Braunform Kopfgrafik

K 2013 - Innovative Werkzeugkompetenz

Braunform MED mold®

02.09.2013
 

Innovative Werkzeugkompetenz für hohe Stückzahlen – Braunform MED mold® vereint prozesssichere Pharmatechnologie mit einem 96-fach Schnellläufer Spritzgießwerkzeug auf dem Brachenhighlight  K 2013 in Düsseldorf.

Braunform wird gemeinsam mit den Projektpartnern Hekuma und Engel auf der „K2013“ vom 16.-23. Oktober 2013 in Düsseldorf ein hochkavitätiges Spritzgießwerkzeug im MED mold® Standard mit kürzester Zykluszeit (ca. 5 Sekunden) präsentieren.

Das 96-fach Werkzeug für einen Pen Hub (Nadelhalter) entspricht dem speziell für den Reinraum konzipierten Braunform MED mold® Standard und basiert auf der langjährigen Kompetenz des Formenbauers im Bereich Pharmatechnik. Das hochkavitätige Spritzgießwerkzeug stellt prozesssicher in einer hochautomatisierten Fertigungszelle und unter ständiger visueller Überwachung den in hohen Mengen benötigten Pharmaartikel her. Mit Kernen im Durchmesser von lediglich 0,3 mm und 0,5 mm ist das Werkzeug nach dem neuesten Stand der Technik ausgelegt. Besonderes Augenmerk bei der Entwicklung des Werkzeuges wurde auf die Modulbauweise gelegt, d. h. die Module sind einzeln zentriert und von außen zugänglich (de)montierbar. Desweiteren wurde die Werkzeugkühlung zur Erreichung kürzester Zykluszeit ausgelegt, u. a. mit vakuumverlöteten Einsätzen. Erwähnenswert ist auch die seitliche Direktanspritzung des Artikels mit Vollheißkanal der Marke Heitec.

Zur Umsetzung des Gesamtprojektes hat der Automatisierungsspezialist Hekuma die high-speed Entnahme mit einer Beschleunigung von bis zu 17G und eine Kameraüberwachung zur Aussortierung bei Kernbruch entwickelt. Dies bedeutet, dass bei einem Kernbruch die Ausschussteile automatisch aussortiert werden. Der Maschinenhersteller ENGEL stellt  eine vollelektrische E-Motion 220t zur Verfügung. Ebenso beteiligt an der Realisierung des Werkzeuges waren die Formenbau-Partner Meusburger, Heitec und Listemann.
Während der Messezeit wird das Spritzgießwerkzeug auf dem Stand von ENGEL zu sehen sein. Die dazugehörigen Modul Einsätze sind auf dem Braunform-Messestand in Halle 1, Stand F30 im Detail zu begutachten.

Der Maschinenhersteller Ferromatik Milacron GmbH zeigt auf seiner Fläche ein 4-fach Spritzgießwerkzeug für die Produktion eines 1 Komponenten Behälters des Produktes „Adapplicator“. Die Zykluszeit des Werkzeuges beträgt 9 Sekunden, das Teilegewicht 1,6g.

Dieses Werkzeug zeichnet aus, dass die heiße Hälfte für 2 Produkte bestimmt ist: den 1ml Adapplicator sowie den 2ml Adapplicator. Die modulare Einheit – im Detail die Kavitätenplatte Düsenseite und die komplette Auswerferseite – werden gewechselt, während die heiße Hälfte auf der Spritzgießmaschine verbleibt.

Das Werkzeug ist modular aufgebaut, wobei auf der Düsenseite die Formeinsätze getauscht werden können. Die Formplatte muss nicht getauscht werden. Auf der Auswerferseite ist der Abstreiferring von vorne demontiertbar. Diese Demontage kann auf der Spritzgießmaschine stattfinden, was den Vorteil hat, dass das Werkzeug bei Wartungs- oder Reinigungsprozessen nicht von der Maschine genommen werden muss.

Der Adapplicator oder auch "die sprühende Ampulle" zur mucosalen und topischen Anwendung im Bereich Humanmedizin, Veterinärmedizin und Wellness findet bei vielen Ärzten, Heilpraktikern und Apotheken Anwendung.

 

zurück zur Übersicht

Cookies helfen bei der Verbesserung der Website. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Diese Nachricht nicht mehr anzeigen.